Neu-Mekka an Silvester – Stoißer Alm

Definitiv musste heute Sport getrieben werden. Die Feierlichkeiten der letzten Tage gehen auch an einem Spargeltarzan wie mir nicht spurlos vorbei 😉
Am Donnerstag hatte ich dann die Möglichkeit bei einer Teamchallenge im Fitclub in Freilassing teilzunehmen und musst mit Erschrecken feststellen, dass meine Oberschenkel ein Trainingsdefizit aufweisen und ich bis heute ein Muskelkater der üblen Sorte habe – Danke dafür Markus Kroiss! Nach dem einen oder anderen Bier am gestrigen Abend benötigte ich dann externe Motivationsquellen um meinen Arsch aus dem Bett zu bewegen – die beste Entscheidung des Tages.

Um kurz nach 1 starten Lukke und ich um den Teisenberg und später die Stoißer Alm zu „erstürmen“ – viel war nicht drin heute. Schon am Parkplatz in Seiberstadt können wir die Ausmaße der Menschenmassen erahnen, die uns erwarten würden. Zu keinem Tag im Sommer war der Parkplatz dermaßn belegt. Die Autos parkten kreuz und quer. Nach einem unspektakulären Aufstieg und mehreren Smalltalk-Stopps erreichen wir nach gut 45 Minuten den Gipfel und gesellen uns kurz zu den anderen Sonnenanbetern.

Doch der Durst wollte gestillt werden und so gings nach kurzer Zeit wieder etwas bergab zur Stoißer Alm. Zur Stoißer Alm braucht man nicht viel zu sagen. Fast jeder der im Rupertigau jemals über 1000hm aufgestiegen ist war schon hier. Von Oktober bis Mai ist nur das Winterlager offen, aber auch hier wird man mit Bier, Kaffee und anderen Schmankerln verköstigt. Gut verständlich also, dass sich an einem sonnigen Samstag wie diesem gefühlte 200 Leute um die Alm tümeln. Viele bekannte Gesichter und eine ausgelassene Stimmung machen den Nachmittag mit zu einem Highlight des Jahres 2016 – oder vielleicht auch nur, weil ich mich so gut daran erinnern kann und der Tag einfach einsame Spitze war!

Nach gut 2 Stunden „Hüttengaudi“ gehts dann auch wieder Talwärts. Der Abend und die Nacht wird schließlich noch länger andauern und eine andere Form der Kondition erfordern 😉

An dieser Stelle will ich einmal einen Dank an alle richten, die das hier lesen – sonst bekommts eh niemand mit, ha! Spaß bei Seite: Ein Dankeschön an meine Familie, alle meine Freunde und alle anderen die mich irgendwie Vorwärts bringen!
2017 wird sicherlich ein anstregendes und interessantes Jahr – Ich habe mir einige Ziele gesetzt, von einigen werdet ihr hier auch etwas lesen und vielleicht kann ich dadurch den einen oder anderen inspirieren oder anspornen, neue Dinge zu versuchen. Denn das Leben beginnt dort wo die Komfortzone aufhört.

So, genug der theatralischen Worte! Einen schönen Abend und natürlich einen Guten Rutsch ins neue Jahr! Wir sehn uns auf der anderen Seite 😉